Die Starkmacher - Das Pflegetraining von MEDICPROOF

Der Pflegefall tritt ein und plötzlich werden Angehörige und Nachbarn zu Pflegepersonen, die wichtige Hilfe im Alltag des Pflegebedürftigen leisten. Doch die Pflege eines Menschen ist nicht immer leicht, sie erfordert viel Kraft und Engagement. Mit unserem individuellen Pflegetraining möchten wir Pflegepersonen stark für die häusliche Pflege machen.

Manchmal fehlt das Wissen, machmal die Erfahrung oder schlicht die Sicherheit: Die häusliche Pflege stellt Angehörige und ehrenamtlich Pflegende immer wieder vor Herausforderungen. Um Pflegepersonen zu stärken und einer Überlastung vorzubeugen, bietet MEDICPROOF ein individuelles Training im Zuhause des Versicherten an. Neben theoretischen Grundlagen vermitteln unsere Pflegetrainer insbesondere deren praktische Umsetzung im Pflegealltag. Die Tipps und Hilfestellungen sind dabei speziell auf die eigene Pflegesituation zugeschnitten. 

Schon gewusst?

Unsere Pflegetrainer kommen zu Ihnen nach Hause und trainieren mit Ihnen ein bis zwei Schwerpunktthemen. Das Beste daran: Das Pflegetraining ist eine kostenlose Leistung für privat Verischerte nach § 45 SGB XI und kann mehrfach oder auch präventiv in Anspruch genommen werden.

Die Starkmacher - Das Pflegetraining von MEDICPROOF

Pflegetrainings in Zeiten von Corona

Damit das Pflegetraining trotz Corona-Pandemie in Ihrem Zuhause stattfinden kann, müssen gewisse (Ausschluss-)Kriterien berücksichtigt werden. Die pflegebedürftige Person darf beispielsweise nicht unter bestimmten Vorerkrankungen leiden. Ferner darf bei keinem Anwesenden eine Corona-Infektion oder der Verdacht darauf bestehen. Auch muss der Inzidenzwert in Ihrer Region mindestens 14 Tage lang unter 50 liegen. Sofern unsere Gutachter ein Training empfehlen, prüfen sie die Ausschlusskriterien bereits während der Begutachtung. Liegen Ausschlusskriterien vor, kann das Training zu einem späteren Zeitpunkt in Anspruch genommen werden. In diesem Fall melden wir uns bei Ihnen. Auf Ihren Wunsch hin kann das Training auch schon früher und trotz vorliegender Ausschlusskriterien durchgeführt werden.

Liegen keine Ausschlusskriterien vor, kann ein Pflegetraining stattfinden. Bevor unsere Pflegetrainerinnen und -trainer zu Ihnen kommen, prüfen sie die Kriterien am Morgen des Hausbesuchs erneut. Für das Training selber gelten bestimmte Schutz- und Hygienemaßnahmen. So müssen alle Teilnehmer mindestens einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Unsere Trainerinnen und Trainer tragen neben einer FFP2-Maske auch Schutzkittel und Einmal-Handschuhe.

Sollten Sie unabhängig von der gutachterlichen Empfehlung Interesse an einem Pflegetraining haben, dann nutzen Sie unser Antragsformular. Füllen Sie es aus und senden Sie es an die zuständige Versicherung. Wir melden uns bei Ihnen.

Die Trainings-Themen

Sie pflegen einen Angehörigen oder Nachbarn zuhause oder möchten sich darauf vorbereiten? Dann nutzen Sie unser kostenloses Pflegetraining. Wir bieten Pflegetrainings zu sieben Schwerpunktthemen an. Pro Training können maximal zwei Themen trainiert werden. 

Wie beantrage ich ein Pflegetraining?

Das Pflegetraining von MEDICPROOF ist eine kostenlose Leistung für privat Versicherte nach § 45 SGB XI. Das bedeutet, dass die private Krankenversicherung dazu verpflichtet ist, die Kosten für das Training zu übernehmen. Sie können das Training über die private Krankenversicherung des Pflegebedürftigen beantragen oder - falls Sie selber privat versichert sind - über Ihre eigene Versicherung. Sie können das Training mehrfach und auch präventiv in Anspruch nehmen, also bereits dann, wenn Sie Interesse an einer ehrenamtlichen Pflegetätigkeit haben, diese aber noch nicht aktiv ausüben. 

Falls Sie Interesse an einem kostenlosen und individuellen Pflegetraining von MEDICPROOF haben, dann füllen Sie den unten stehenden Antragsbogen aus und senden Ihn an die zuständige Versicherung.

Was erwartet mich bei einem Pflegetraining?

Zunächst melden sich unsere Trainer vorab telefonisch bei Ihnen, um einen einvernehmlichen Termin zu vereinbaren. Während des Telefonats haben Sie die Möglichkeit, Ihre Pflegesituation zu schildern und mit der Trainerin oder dem Trainer ein oder auch zwei Schwerpunktthemen festzulegen, die trainiert werden sollen. 

Zu Beginn des Trainings gleichen die Trainer dann noch einmal die vereinbarten Trainingsthemen und -ziele mit Ihnen ab. Sie werden Sie bitten, ihnen einen typischen Tagesablauf mit der pflegebedürftigen Person zu schildern. So kann sich die Trainerin oder der Trainer einen ersten Überblick über Ihre Pflegesituation verschaffen. Auch die Demonstration bestimmter Handgriffe und ein Einblick in die pflegerelevanten Bereiche der Wohnung helfen unseren Trainern, Ihnen anschließend passgenaue Handgriffe und Tricks zur Pflegeerleichterung zu vermitteln. Selbstverständlich können Sie der Trainerin oder dem Trainer auch Fragen stellen und sie oder ihn bitten, bestimmte Handgriffe zu demonstrieren oder Sie anzuleiten.

Bitte beachten Sie, dass die pflegebedürftige Person, um die Sie sich kümmern, aktiv in das Training miteinbezogen wird - sofern dies möglich ist. Schließlich ist es Ziel des Trainings, das "Pflegetandem", bestehend aus Pflegebedürftigem und Pflegeperson, zu stärken.

Zum Schluss können Sie noch offene Fragen besprechen und ggf. auch weiteren Trainingsbedarf äußern. Sie erhalten außerdem eine Teilnahmebescheinigung, auf dessen Rückseite Sie weiterführende Infos und Ansprechpartner zum Thema Pflege finden.

Die Vorteile auf einen Blick

Das Pflegetraining von MEDICPROOF...

  • ist für privat Versicherte kostenlos
  • kann von Ihnen mehrfach und auch präventiv in Anspruch genommen werden
  • findet im Zuhause des Versicherten statt und ist dadurch weniger aufwändig für Sie
  • macht Sie stark für die häusliche Pflege
  • ist speziell auf Ihre persönliche Pflegesituation zugeschnitten
  • findet dann statt, wenn es Ihnen gut passt
  • wird von examinierten Pflegefachkräften durchgeführt
  • vermittelt Wissen und Praxistipps in nur 60 Minuten
  • richtet sich nach Ihren Bedürfnissen und Wünschen

Fragen und Antworten

Was ist ein Pflegetraining?

Das Pflegetraining ist eine für privat Versicherte kostenlose und speziell auf Ihre Pflegesituation zugeschnittene Leistung. Die Trainerin oder der Trainer vermittelt Ihnen Tipps und praktische Handgriffe, um Sie als Pflegeperson zu stärken.

Wo findet das Pflegetraining statt und wie lange dauert es?

Das Pflegetraining findet im Wohnumfeld des Pflegebedürftigen statt. Somit sind die vermittelten Trainingsinhalte speziell auf Ihre individuelle Pflegesituation und die damit verbundenen Herausforderungen zugeschnitten. Das Training dauert rund eine Stunde. Es können maximal zwei Themen trainiert werden.

Wie kann ich die Leistung in Anspruch nehmen?

Kontaktieren Sie die Versicherung Ihres pflegebedürftigen Angehörigen oder äußern Sie Ihren Wunsch während der Begutachtung und eine Pflegetrainerin oder ein Pflegetrainer von MEDICPROOF wird sich zeitnah telefonisch bei Ihnen zurückmelden. Auf unserer Website finden Sie ein Antragsformular, dass Sie ausfüllen und an die Versicherung senden können.

Was kostet mich ein solches Pflegetraining?

Das Training ist eine kostenlose Leistung für privat Versicherte nach § 45 SGB XI für pflegende Angehörige oder ehrenamtlich Pflegende. 

Wer führt das Pflegetraining durch?

Das Training wird durch unsere MEDICPROOF-Pflegetrainer durchgeführt. Es handelt sich hierbei um examinierte Pflegefachkräfte, die freiberuflich als Pflegegutachter und Pflegetrainer für MEDICPROOF tätig sind.

Was genau wird trainiert?

Pro Training können maximal zwei Themenschwerpunkte trainiert werden. Wir bieten insgesamt folgende sieben Trainingsthemen an:

  • Mund- und Körperpflege
  • Umgang mit Blasen- und Darminkontinenz
  • Essen und Trinken
  • Der Rollator im Pflegealltag
  • Umgang mit Demenzkranken
  • Lagerung und Transfer

Grundsätzlich richtet sich das Training nach Ihren individuellen Bedürfnissen. Bei der telefonischen Terminabsprache erhalten Sie vorab die Möglichkeit, sich mit der Trainerin oder dem Trainer auf ein bis zwei Trainingsthemen zu verständigen.

Wieso sollte ich ein Pflegetraining in Anspruch nehmen?

Das Pflegetraining ist speziell auf Ihre persönliche Pflegesituation zugeschnitten und unterstützt Sie genau dort, wo ggf. noch Unsicherheiten oder Überlastungsrisiken bestehen. Unsere Trainer sind examinierte Pflegefachkräfte mit langjähriger Praxiserfahrung. DasTraining findet im Zuhause des Versicherten statt - dadurch sparen Sie Zeit und profitieren maximal von der passgenauen Unterstützung des Trainers. Die Terminvereinbarung erfolgt übrigens einvernehmlich, sodass Sie das Training genau dann in Anspruch nehmen können, wenn es Ihnen gut passt.

Kann ich das Pflegetraining auch präventiv in Anspruch nehmen?

Ja, Sie können das Training bereits dann in Anspruch nehmen, wenn bei Ihrem Angehörigen noch keine gutachterlich bestätigte Pflegebedürftigkeit vorliegt. Das Training dient zur Vorbeugung der eigenen Überlastung und zur Verminderung der gesundheitlichen Risiken in Ihrem Pflegealltag.

Wie oft kann ich das Pflegetraining in Anspruch nehmen?

Das Angebot ist nicht begrenzt, Sie können es also mehrfach in Anspruch nehmen.

Wie viele Personen können am Training teilnehmen?

Es können maximal zwei Personen (zusätzlich zur pflegebedürftigen Person) aktiv in das Training involviert sein. Weitere Personen können das Training im Hintergrund mitverfolgen und anschließend ihre Fragen stellen.

Welche Besonderheiten gelten für Pflegetrainings in Zeiten von Corona?

Für das Corona-konforme Pflegetraining gelten entsprechende Schutz- und Hygienemaßnahmen. Zum einen prüfen wir bereits vor dem Training, ob bestimmte Ausschlusskriterien wie definierte Vorerkrankungen oder regionale Einschränkungen dagegen sprechen. 
Beim Training selbst müssen alle Teilnehmer mindestens einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Unsere Pflegetrainerinnen und Pflegetrainer sind mit einer sogenannten „persönlichen Schutzausrüstung“ ausgestattet, bestehend aus einer FFP2-Maske, einem Schutzkittel und Einmalhandschuhen. So kann auch ein Training mit körperlicher Nähe erfolgen. 
 

Diese Webseite nutzt Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet diese Seite sogenannte Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung