Logo

Ausgabe 3/2020

   
             
 

 

 
   
  ###USER_title### ###USER_name###

 

In der aktuellen Ausgabe erhalten Sie praxisnahe Tipps zur Formulierung eines Gutachtens nach digitaler Begutachtung. Außerdem haben wir die derzeitige Gesetzeslage zu COVID-19 noch einmal für Sie zusammengefasst. Und kennen Sie schon unser neues Erklärvideo für Versicherte?

 

 
   
         
   

   Die Meldungen der letzten zwei Monate

28.05.2020

Wichtiger Hinweis für alle Kindergutachter

26.05.2020

Aktuelle Auftragslage bei MEDICPROOF

25.05.2020

Kein Pflegegrad - was tun während der Begutachtung?

13.05.2020

Neue Datenschutz-FAQ zur digitalen Begutachtung


   
             
   

Für Versicherte: Modul 4 im "Praxis-Check"

   
             
   

 

 

Ein Gutachten nach digitaler Begutachtung sollte stets im Konjunktiv formuliert werden. Nur so bringen Sie zum Ausdruck, dass Sie während der Begutachtung nicht vor Ort waren.

 

 mehr

 

Verwenden Sie den Indikativ bei der Gutachtenerstellung nach digitaler Begutachtung nur, wenn Sie Befunde - z.B. per Video - selbst erhoben haben.
 

 mehr 

 

Das Leben ist kein Wunschkonzert - für manche Antragsteller aber scheinbar doch...

 

 mehr 
 

 
         
   
    Neues zur Corona-Gesetzgebung   
  

Das Gesetz zum Ausgleich COVID-19 bedingter finanzieller Belastungen der Krankenhäuser und weiterer Gesundheitseinrichtungen, kurz „COVID-19-Krankenhausentlastungsgesetz“, soll Krankenhäuser, Rehabilitationseinrichtungen, Vertragsärzte und Pflegeeinrichtungen unterstützen, um die Auswirkungen der Corona-Epidemie schultern zu können.

Wussten Sie auch schon von dem Zweiten Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite, kurz „2. Bevölkerungsschutzgesetz“? Dieses Gesetz soll besonders gefährdete Menschen bestmöglich vor einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus schützen und gleichzeitig einen besseren Einblick in den Verlauf der Epidemie geben.

Das erste Gesetz spüren wir seit Wochen alle unmittelbar; die digitale Begutachtung ersetzt vorerst die Begutachtungen nach Hausbesuch.
 

 

Auch die anderen Firmen im PKV-Verband machen Veränderungen durch: Die Qualitätsprüfungen von Pflegeheimen (Regelprüfungen) sowie Beratungsbesuche bei Pflegebedürftigen, welche nur Pflegegeld beziehen, sind jeweils vorerst bis Ende September ausgesetzt. Finanzielle Rettungsschirme runden das Gesetz ab.

Mit dem „2. Bevölkerungsschutzgesetz“ entlastet die Bundesregierung (befristet) vor allem pflegende Angehörige. Neben einer erleichterten Inanspruchnahme von Pflegezeit und Familienpflegezeit beinhaltet das Gesetz u. a. die anderweitige Verwendung des Entlastungsbetrags sowie die Erhöhung des Anspruchs auf Kurzzeitpflege in stationären Rehabilitations- und Vorsorgeeinrichtungen. Sonderleistungen und Prämien für Personal in Pflegeeinrichtungen und Pflegediensten sind die finanzielle Anerkennung für den besonderen Einsatz in besonderen Zeiten.

   
   
   
Zu guter Letzt...
       
   

Am 28. Mai ist unser neues Webinar zur digitalen Begutachtung mit rund 200 Teilnehmern erfolgreich gestartet. Auch der Termin am 2. Juni ist bereits komplett ausgebucht. Für den 4. und 15. Juni sind noch Plätze frei – verpassen

 

Sie also nicht die Gelegenheit, sich über den Seminarkalender anzumelden und von unseren gemeinsamen Erfahrungen rund um die digitale Begutachtung zu profitieren.

   
             
             
   
Thomas Hessel, Unternehmenskommunikation    presse@medicproof.de       Newsletter abmelden       Zur Webseite
   
             
   
Impressum Pflichtangaben gemäß § 5 Telemediengesetz (TMG)
MEDICPROOF GmbH - Gustav-Heinemann-Ufer 74 A - 50968 Köln
Telefon: +49 221 888 44-0 - Telefax: +49 221 888 44-888 E-Mail: info@medicproof.de
Die MEDICPROOF GmbH ist ein Tochterunternehmen des Verbandes der privaten Krankenversicherung e. V. und nimmt die Aufgaben eines medizinischen Dienstes für die Unternehmen der privaten Kranken-und Pflegeversicherungen wahr. Angaben nach § 55 Rundfunkstaatsvertrag -Für die nachfolgend aufgeführten Verantwortlichen gilt die oben genannte Anschrift.

Handelsregister Köln HRB 29297 - Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 170786208
Aufsichtsrat: Dr. Karl-Josef Bierth