Sie haben Probleme mit der Darstellung des Infobriefs? Dann klicken Sie bitte hier.
   
             
   
 

Logo

Ausgabe 5/2021

   
             
 

 

 
         
   
  ###USER_title### ###USER_name###,  
   
   
 

 

wie bereits in der Aktuelles-Meldung vom 22. Juni angekündigt, wurde die Möglichkeit der digitalen Begutachtung jüngst per Verordnung des BMG bis zum 30. September verlängert. Das bedeutet, dass Sie bitte weiterhin in Fällen, in denen Ausschlusskriterien vorliegen und kein Hausbesuch gewünscht ist, digital begutachten. 

Mittlerweile finden schon über 80 Prozent der Begutachtungen mit Hausbesuch statt – eine positive Entwicklung, die mit der Entspannung der pandemischen Lage einhergeht. Deshalb liegen inzwischen auch nur noch vier der insgesamt 412 Städte und Landkreise bei bzw. über einer 14tägigen Sieben-Tage-Inzidenz von 50. Doch auch der Wunsch der Versicherten nach einem Hausbesuch spielt eine zunehmende Rolle, was wiederum mit der steigenden Impfquote zusammenhängen dürfte.

Erfreulich zu sehen ist auch, dass die „Verklicker“ beim ProofForms-Punkt „Digitale Begutachtung“ deutlich zurückgegangen sind. Die meisten von Ihnen beantworten die Frage nach den Ausschlusskriterien und dem Begutachtungsformat sorgsam und korrekt. In wenigen Fällen stolpern wir jedoch noch über Inplausibilitäten oder unpassende Textbausteine, die auf eine digitale Begutachtung schließen lassen. Wir werden die Gutachten deshalb auch weiterhin in Stichproben überprüfen.

Die Erfahrungen, die wir in den vergangenen 16 Monaten mit der digitalen Begutachtung gesammelt haben, sind wertvoll. Dank Ihres Engagements und lösungsorientierten Denkens verbunden mit unseren Hilfestellungen haben wir eine zuverlässige Alternative zur Begutachtung mit Hausbesuch geschaffen. Deshalb setzen wir uns gemeinsam mit dem PKV-Verband dafür ein, die kontaktlose Begutachtung dauerhaft als Alternative zum Hausbesuch zu etablieren. Dies könnte den Druck der demografischen Entwicklung der nächsten Jahre reduzieren, der durch die wachsende Zahl der Pflegebedürftigen auf der einen und dem zunehmenden Fachkräftemangel auf der anderen Seite entstehen wird.

Übrigens: Neben den Hausbesuchen steigen auch die Auftragszahlen kräftig – seit Jahresbeginn bereits um 19 Prozent. Noch extremer zeigt es sich im Mai: 2021 lagen wir mit 22.000 Aufträgen 44 Prozent über dem schwachen Vorjahresmonat. In Anbetracht der beginnenden Ferienzeit freuen wir uns deshalb, falls Sie trotz Urlaub weiter für uns aktiv sein möchten. Nähere Infos zum Thema „Urlaub und Arbeit kombinieren“ finden Sie in der Aktuelles-Meldung vom 24. Juni.

Ihr MEDICPROOF-Team

 
   
   
   
 

 
   
       
             
   
Bei Fragen oder Anmerkungen zu den Inhalten dieses Anschreiben gehen Sie bitte nicht auf „Antworten“, sondern wenden Sie sich direkt an den jeweiligen Fachbereich.

   
   
Impressum Pflichtangaben gemäß § 5 Telemediengesetz (TMG)
MEDICPROOF GmbH - Gustav-Heinemann-Ufer 74 A - 50968 Köln
Telefon: +49 221 888 44-0 - Telefax: +49 221 888 44-888 E-Mail: info@medicproof.de
Die MEDICPROOF GmbH ist ein Tochterunternehmen des Verbandes der privaten Krankenversicherung e. V. und nimmt die Aufgaben eines medizinischen Dienstes für die Unternehmen der privaten Kranken-und Pflegeversicherungen wahr. Angaben nach § 55 Rundfunkstaatsvertrag -Für die nachfolgend aufgeführten Verantwortlichen gilt die oben genannte Anschrift.

Handelsregister Köln HRB 29297 - Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 170786208
Aufsichtsrat: Dr. Karl-Josef Bierth