Sie haben Probleme mit der Darstellung des Infobriefs? Dann klicken Sie bitte hier.
   
             
   
 

Logo

Ausgabe 1/2021

   
             
 

 

 
         
   
  ###USER_title### ###USER_name###,  
   
   
 

 

was lange währt, wird endlich Wirklichkeit: Ab heute starten wir mit den Pflegetrainings – oder besser gesagt mit der Empfehlung der Trainings! Denn wie Sie wissen, sind Hausbesuche bei den Versicherten derzeit nicht möglich – dies gilt sowohl für Pflegebegutachtungen als auch für Pflegetrainings.

Nichtsdestotrotz möchten wir heute einen Anfang machen. Denn was Sie bereits jetzt tun können ist, das Pflegetraining zu empfehlen. Und genau darum geht es zunächst: Sie sollen den Trainings-Bedarf der Pflegepersonen erfassen. 

Deshalb werden Sie in der ProofForms bei jedem Einstufungsgutachten dazu aufgefordert, eine Stellungnahme zur Notwendigkeit eines Pflegetrainings abzugeben (siehe neues PF8-Tutorial). Diese basiert auf Ihrer Beurteilung der Versorgungssituation. Aufgrund der aktuellen Situation werden Ihre Empfehlungen zunächst auf Wiedervorlage gesetzt, sodass wir die Trainings umgehend nachholen, sobald dies möglich ist. Durch den neuen Empfehlungsprozess mit automatischer Auftragserfassung bauen wir bürokratische Hürden ab, damit die Versicherten und Pflegepersonen das Training leichter in Anspruch nehmen können, ohne selbst aktiv werden zu müssen.

Wieso wir gerade jetzt mit dem Projekt Pflegetraining starten, erfahren Sie in unserer neuen Nachgefragt-Folge. Auf unserer neuen Extranet-Themenseite finden Sie sämtliche Informationen und Materialien, um das Pflegetraining zielgerichtet empfehlen zu können – auch in Zeiten von Corona. Zusätzlich finden alle Starkmacher, also alle Pflegetrainer unter Ihnen, an selber Stelle zahlreiche praxisnahe Hinweise und Erklärungen rund ums (Corona-konforme) Pflegetraining.

Doch nicht nur das – in den kommenden Tagen erhalten Sie Post von uns. Wir schicken Ihnen 150 kompakte Infokarten zu, die Sie den Pflegepersonen künftig nach einer ausgesprochenen Empfehlung aushändigen – natürlich nur im Falle einer Begutachtung mit Hausbesuch. Alle Starkmacher erhalten außerdem ein Starterkit, damit sie für ihr erstes Pflegetraining bestens gerüstet sind. 

Übrigens: Nicht nur Sie werden das Pflegetraining zielgerichtet empfehlen, sondern auch die compass Pflegeberater – zunächst jedoch nur in einer ausgewählten Pilotregion.

Bitte lesen Sie sich unsere im Extranet bereitgestellten Informationen zum Pflegetraining sorgfältig durch. Sollten nach der Lektüre im Extranet noch Fragen offen sein, können Sie uns eine E-Mail an Pflegetraining@medicproof.de schreiben.

In den vergangenen Monaten haben wir viel Herzblut in die Neuauflage dieses Auftragstyps (bis dato noch bekannt als „Schulung pflegender Angehöriger") gesteckt und hoffen, dass Sie das Training nun mit ebenso viel Herzblut empfehlen und – falls Sie ein Starkmacher sind – durchführen, sobald dies möglich ist. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir Pflegepersonen stark für die häusliche Pflege machen und dazu beitragen, die individuelle Pflegesituation Stück für Stück zu verbessern.

Ihr MEDICPROOF-Team
 

 
   
   
   
 

 
   
       
             
   
Bei Fragen oder Anmerkungen zu den Inhalten dieses Anschreiben gehen Sie bitte nicht auf „Antworten“, sondern wenden Sie sich direkt an den jeweiligen Fachbereich.

   
   
Impressum Pflichtangaben gemäß § 5 Telemediengesetz (TMG)
MEDICPROOF GmbH - Gustav-Heinemann-Ufer 74 A - 50968 Köln
Telefon: +49 221 888 44-0 - Telefax: +49 221 888 44-888 E-Mail: info@medicproof.de
Die MEDICPROOF GmbH ist ein Tochterunternehmen des Verbandes der privaten Krankenversicherung e. V. und nimmt die Aufgaben eines medizinischen Dienstes für die Unternehmen der privaten Kranken-und Pflegeversicherungen wahr. Angaben nach § 55 Rundfunkstaatsvertrag -Für die nachfolgend aufgeführten Verantwortlichen gilt die oben genannte Anschrift.

Handelsregister Köln HRB 29297 - Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 170786208
Aufsichtsrat: Dr. Karl-Josef Bierth